fraek:

do you ever look at yourself and think ‘aw cute’ but then walk two feet into a different lighting and think ‘omg nvm’

(Quelle: thotbots, via tortillah)

klippensex fragte:

Wir haben letztens in der Schule über Antifaschismus geredet und es wurde von allen als negativ dargestellt. Ich wollte was dagegen sagen und bin mir auch sicher, dass ich dagegen bin, weiß aber nicht genau wie ich das begründen soll und ohne Begründung gebe ich meine Meinung ungern ab. Kannst du mir vielleicht den Grund nennen, wieso du der Antifa angehörst und vor allem was dich daran so begeistert, dass du dich mehr oder weniger aktiv daran beteiligst? 😕❤️

Whatever people say I am, that's what I'm not. Antworten:

greenstaff:

Es gibt da diese politische Ideologie, nennt sich Faschismus.
Aus der Sicht von Faschisten sind Juden, Frauen, Menschen mit Behinderung, Sinti, Roma, alle Ostvölker, Homo-,Trans-,Bi- und Pansexuelle, Schwarze und letztendlich auch alle Menschen mit einer anderen Meinung wenig oder gar nichts wert.
Oh und einen Diktator hätten sie auch super gerne.

Als der Faschismus in Form des Nationalsozialismus in den 1930er in Deutschland und anderen europäischen Staaten seinen Aufschwung fand, war die Bilanz nach 15 Jahren Faschismus/Nationalsozialimus folgende:

- 8 Millionen systematisch getötete Juden
- weitere Millionen anderer auf Grund von Ethnie/Religion ermordeter Menschen
- Millionen Obdachlose, Verletzte während und nach dem 2. Weltkrieg
- systematische Verfolgung Andersdenkender

Mensch kann davon ausgehen, dass jeder Mensch, der Denken kann, die Hirnlosigkeit dieser menschenverachtenden Ideologie erkennt.

Doch noch heute kommt keine jüdische Einrichtung in Deutschland 48 h ohne Polizeischutz aus,
noch heute gibt es Naziaufmärsche,
noch heute gibt es große Rechte Strukturen in Deutschland,
noch heute werden Linke und “Ausländer” angegriffen und teilweise getötet und noch heute stehen andere Aspekte wie Sexismus und Homophobie und Rassismus in der der Mitte unserer Gesellschaft.

Und wer tut jetzt was dagegen?
Der Staat schon mal nicht.
Oder warum konnte die NSU über 10 Jahre mordend durch’s Land ziehen?
Wieso dürfen Nazis durch die Städte marschieren?
Meinungsfreiheit schön und gut, aber Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

Um auf die bottom line zurückzukommen:
Irgendjemand muss etwas gegen Nazis tun und versuchen diese Ideologie einzudämmen und zu bekämpfen.
Und das übernimmt die Antifa.
Und eigentlich sollte jeder mitdenkende Mensch das tun.

Also: JOIN YOUR LOCAL ANTIFA